Update: Exchange Online blockt alte Exchange Versionen

The estimated reading time 2 minutes

Heute hat Microsoft neue Datumangaben veröffentlich für das im März 2023 angekündigte „Transport Enforcment System“. Hierzu gibt es bereits einen Artikel siehe hier.

Nochmals kurz in Erinnerung gerufen; Microsoft möchte die alten Onprem-Exchange Server aus der Hybrid Umgebung verbannen und nur noch aktuelle Exchange Server mit aktuellem Patchlevel unterstützen.

Siehe hier den originalen Artikel des Exchange Teams.

Hierzu wurde nun die folgende relativ ungenaue Roadmap erweitert.

Somit ist nun das Enddatum für alle veralteten Exchange Server.

Wichtig ist hier natürlich immer das Kleingedruckte „No action if servers is remediated“. Somit können weiterhin Exchange Server 2016/2019 in Hybridumgebungen betrieben werden wenn diese auf dem aktuellen Stand sind (was ich vollkommen unterstütze).

Sieht man sich nun die sogenannten Enforcement Stages an, kann man auch die Zeitspanne ablesen, in welcher der Exchange gepatched werden muss um unnötiges Abweisen von Mails zu vermeiden.

Meine Interpretation wäre also, dass man 30 Tage nach erscheinen eines Patches /CU hat um dieses auch einzuspielen.

Zusätzlich (zumindest steht dies auch im Artikel) kann man einmal im Jahr das Throttling für 90 Tage außer Kraft setzen, das wäre dann für die Härtefälle, falls es massiv Probleme mit Updates etc. geben würde.

Enforcement Pause

Each tenant can pause throttling and blocking for up to 90 days per year. The new mail flow report in the EAC allows an admin to request a temporary enforcement pause. This pauses all throttling and blocking and puts the server in report-only mode for the duration specified by the admin (up to 90 days per year).

Pausing enforcement works like a pre-paid debit card, where you can use up to 90 days per year when and how you want. Maybe you need 5 days in Q1 to remediate a server, or maybe you need 15 days.  And then maybe another 15 days in Q2, and so forth, up to 90 days per calendar year.

https://techcommunity.microsoft.com/t5/exchange-team-blog/throttling-and-blocking-email-from-persistently-vulnerable/ba-p/3815328

Es herrscht nun endlich Klarheit zum Thema Exchange und Hybridstellung. Wie auch schon mehrfach beschrieben betrifft dies nur die Hybridstellung, sprich wenn Mails durch einen OrgConnector in Exchange Online ankommen. Mails von extern werden auch von älteren /nicht aktuellen Exchange Systemen angenommen.

Also immer aktuell bleiben. bei Fragen gerne die Kommentarfunktion verwenden. Wenn euch der Artikel gefällt, dann bitte auf „Helpful“ klicken.

Print Friendly, PDF & Email
Was this article helpful?
YesNo
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
trackback
7 Monate zuvor

[…] Update: Exchange Online blockt alte Exchange Versionen […]