Exchange 2010 Non Delivery Reports Unzustellbarkeitsnachrichten

Immer wieder kommt die Anfrage von Kunden, dass bei falsch geschriebene Mailadressen zumindest eine Nachricht kommt, bzw. jemand über das Nichtankommen informiert wird. Im speziellen Fall sollte eine Unzustellbarkeitsnachricht an einen gewissen Benutzer gehen, der diese Mails dann überprüft. Dies habe ich in Exchange 2010 folgendermaßen umgesetzt: In den Transporteinstellungen der Organisation muss zuerst eine Postmasteradresse angelegt werden (Adresse, die Unzustellbarkeitsnachrichten Non Delivery Reports bekommt)                 Nun sollte noch angegeben werden, welche Meldungen den „Postmaster“ erreichen, hierzu gibt es RFC-Richtlinien RFC 3463 (http://tools.ietf.org/html/rfc3463#section-3.6) Auf der Technetwebsite gibt es aber auch eine hilfreiche Tabelle, die...