SID aller Benutzer auslesen über Konsole auf dem Client auslesen

Oftmals kommt es vor, speziell im Bereich der Softwareverteilung und unattended Installation, dass die SID eines oder mehrer Benutzer ausgelesen werden muss.

Unterschied zwischen GUID und SID siehe

http://technet.microsoft.com/en-us/library/cc961625.aspx

Dies kann sowohl in einer Domäne, als auch in auf einem einzelnen Client einfach durchgeführt werden.

Öffnen der Eingabeaufforderung und dann folgenden Befehl eingeben (Domänen-/lokale Administratorberechtigung):

wmic useraccount get name,sid

guid-01

 

 

 

 

 

 

Diese Befehl kann selbstverständlich um einige Filter erweitert werden

Hier die Filter

GET [<Eigenschaftenliste>] [<GET-Parameter>]
HINWEIS: <Eigenschaftenliste> ::= <Eigenschaftenname> | <Eigenschaftenname>,  <Eigenschaftenliste>

Die folgenden Eigenschaften sind verfügbar:
Eigenschaft                             Typ                     Vorgang
========                                ====                    =========
AccountType                             N/A                     N/A
Description                             N/A                     N/A
Disabled                                N/A                     N/A
Domain                                  N/A                     N/A
FullName                                N/A                     N/A
InstallDate                             N/A                     N/A
LocalAccount                            N/A                     N/A
Lockout                                 N/A                     N/A
Name                                    N/A                     N/A
PasswordChangeable                      N/A                     N/A
PasswordExpires                         N/A                     N/A
PasswordRequired                        N/A                     N/A
SID                                     N/A                     N/A
SIDType                                 N/A                     N/A
Status                                  N/A                     N/A

Die folgenden GET-Parameter sind verfügbar:

/VALUE                       - Gibt den Wert zurück.
/ALL(Standard)               - Gibt die Daten und Metadaten für das Attribut zurück.
/TRANSLATE:<table name>    - Übersetzt die Ausgabe mit Werte von <table name>.
/EVERY:<Intervall> [/REPEAT:<Wiederholungsanzahl>] - Gibt den Wert alle (X-Intervall) Sekunden wieder. Mit /REPEAT wird der B
efehl laut <Wiederholungsanzahl> ausgeführt.
/FORMAT:<Formatbezeichner>   - Schlüsselwort/XSL-Dateiname zum Verarbeiten der XML-Ergebnisse.

HINWEIS: Die Reihenfolge der Parameter /TRANSLATE und /FORMAT wirkt sich auf die Ausgabendarstellung aus.
Beispiel 1: Falls /TRANSLATE vor /FORMAT steht, wird eine formatierte Ausgabe nach der Übersetzung der Ergebnisse angezeigt.
Beispiel 2: Falls /TRANSLATE nach /FORMAT steht, wird die Übersetzung der formatierten Ergebnisse abgeschlossen sein.

BSP:

wmic useraccount get name,sid,disabled

guid-02

 

 

 

 

 

 

Sollte die Liste etwas größer sein, kann diese auch ein eine lokale TXT Datei geschrieben werden

Dazu muss noch folgender Befehl angehängt werden:

>lokalerPfad\Dateiname.txt

BSP:

wmic useraccount get name,sid,disabled >C:\temp\SID.txt

Kommentare sind willkommen.

Viel Spaß beim testen.

Print Friendly, PDF & Email
  • Was this Helpful ?
  • yes   no

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.