Exchange 2010 Export Mailpostfach über Powershell als PST

Hier beschäftige ich mich mit dem Export eines kompletten Postfaches in eine PST (Personal Store) Datei über die Powershell des Exchange Servers 2010.

WICHTIG: Outlook Clients vor 2003 können max. 2GB PST Files einlesen!!

ab Outlook 2003 bis 2007 beträgt das Limit 20GB siehe http://support.microsoft.com/kb/830336/de

ab Outlook 2010 und höher beträgt das Standard Limit 50GB siehe http://support.microsoft.com/kb/982577/de

Dieses Limit kann durch einen RegKey sogar noch erhöht werden, was aber nicht empfohlen wird! Siehe http://support.microsoft.com/kb/832925/de

Nun zum eigentlichen Export:

WICHTIG: die Exchange Powershell muss als Exchange Admin ausgeführt sein

Zusätzlich noch mit Rechklick „Als Administrator ausführen“

als-admin-ausfuehren

 

 

 

In der geöffnet Konsole muss nun folgender Befehl eingegeben werden, um die Berechtigung für den Export zu erhalten.

New-ManagementRoleAssignment
-Role „Mailbox Import Export“ -User ExchangeAdmin

Als nächsten Schritt muss auf dem Exchange Server (oder auf einem Netzlaufwerk) ein Ordner angelegt werden, in den der Export schreiben kann

WICHTIG: Speicherplatz des Exchange Servers beachten. Schnell sind Postfächer mehrere GB groß und füllen die Partition komplett.

Ordnerberechtigungen für „Domain\Exchange Trusted System“

03-Export-Folder-Security

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nun kann der Mailbox Export in den Ordner über die Powershell gestartet werden

New-MailboxExportRequest -Mailbox exportuser -FilePath \\localhost\c$\temp\exportuser

Hinweis: als Benutzername kann der Anmeldename/Alias verwendet werden

04-Export-queued

 

Um nun noch herauszufinden, ob der Export noch dauert kann folgender Befehl verwendet werden:

 Get-MailboxExportRequest

Dieser Befehl muss immer wieder ausgeführt werden um den aktuellen Satus zu erhalten.

Steht dann „completed“ in der Konsole ist der Export erfolgreich!

05-export-completed

 

 

Print Friendly, PDF & Email
  • Was this Helpful ?
  • yes   no

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.